Alone

 

Mein Abnehmtagebuch

Auf meiner Blogseite möchte ich Euch erzählen, wie es mit meinem Abnehmwunsch klappt. Es ist für mich ein sehr schwieriges Vorhaben, da ich sehr starke Antidepressiva nehmen muss, aufgrund meiner starken Depressionen. Diese Medikamente bewirken allerdings, daß man sehr stark zunimmt. um genau zu sein, bis zu 30 Kilo. Ich habe diesem Medikament jedoch den "Kampf angesagt" und halte eine strenge Diät und gehe jeden zweiten Tag ins Fitnesscenter. Hier werde ich Euch also über meinen Gewichtsverlauf informieren. Wünscht mir Glück.

 

Ich mag diese...
Musiker: Avril Lavigne, Christina Aguilera, Cinema Bizarre
Sendungen: CSI Miami
Sportarten: Fitnesscenter, Skifahren, snowboarden
Hobbies: singen, Sport, fotografieren
Orte: wo ich schon überall war: Malaysien, Indien, Indonesien, Hong Kong, Ägypten, Frankreich, Dänemark, Italien.

Mehr ber mich...

Als ich noch jung war...:
wollte ich Skirennluferin werden.

Wenn ich mal gro bin...:
mchte ich stolz auf mich sein.

Ich wnsche mir...:
da ich mein Wunschgewicht von 55 Kilo erreiche.

Ich glaube...:
da man alles schaffen kann, wenn man nur hart genug dafr kmpft.

Ich liebe...:
mein Umfeld. Wo ich wohne und die Leute um mich rum.



Werbung



Blog

*weihnachtswunder*

sorry ihr Süßen, daß ich mich gar nimma gemeldet habe. Ich hatte seit dem 25.12. eine tierische Magen - Darm- Grippe, wie ich zuerst dachte. Diese stellte sich allerdings als kleiner Kruemel raus. bin in der 9. Woche mittlerweile. Dadurch hat sich alles natürlich total verändert. Durch das ständige Erbrechen habe ich schon 5 Kilo abgenommen, das beunruhigt mich ein wenig. Morgern gehe ich zu meiner Hebamme, da schauen wir, was man gegen die Übelkeit machen kann. Für uns ist das das größte Glück auf Erden, wir haben über 6 Jahre darauf warten müssen.
7.1.08 11:24


durch meine Magendarmgrippe bin ich noch bis zum nächsten Jahr ausser Gefecht gesetzt. Danach starte ich wieder neu durch mit eiserner Disziplin. Bis dahin geniesse ich nochmal ein paar Toastbrote, die machen das Kraut auch nimma fett jetzt, wo ich schon wieder so viel Speck auf den Rippen habe. Neues Jahr, neues Glück ;-).
29.12.07 16:57


74,7 Kilo...keine Ahnung wieso. Dieses ständige Auf und Ab nervt tierisch. Zumindest scheint meine Magen- Darm- Grippe üvberstanden, aber mit dem Training warte ich lieber noch einen Tag. Heute mach ich erstmal die Wäsche. Sonst steht eigentlich nix aufregendes an. Müsste halt langsam mal mit meiner Hausarbeit anfangen, aber irgendwie bin ich so was von lustlos. Schrecklich.
28.12.07 10:25


73,9 Klios...naja, nach den Feiertagen hab ich sogar mehr erwartet, wenn ich ehrlich bin. Irgendwie hab ich es total genossen, daß es mal regelmässig Essen gab. Normalerweise ess ich total unregelmässig. Allerdings hatte ich tierisch damit zu kämpfen, seit gestern ist mir tierisch schlecht die ganze Zeit. Aber es war dieses Mal echt ein schönes Fest. Ich hoffe, die Übelkeit geht wieder vorrüber. Vielleicht ist das echt, weil ich so "normale" Portionen gar nicht mehr gewohnt bin. Hoffentlich hattet Ihr auch schöne Feiertage.
26.12.07 10:48


73,3 KG, so langsam wirds wieder *lach*. Ich wünsch Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest. Oftmals ist es ja nicht so leicht, wenn man plötzlich so dicht aufeinander hockt. Das gibt oft Stress. Ist bei mir auch nicht anders, deshalb verlassen wir morgen abend wieder die Familie *lach*. Heute mittag gehts los nach München. Ich bin noch ein wenig skeptisch wie es dieses Mal ablaufen wird. Mir ist auch nicht so sehr nach Weihnachten. Wir haben auch keinen Baum. Bei meinen Eltern gibt es aber einen. Gestern abend waren wir ja noch im Steinbruch auf dem Weihnachtsmarkt. Das war so herrlich. Auf dem gefrohrenen See stand ein beleuchteter Weihnachtsbaum, dahinter die beleuchteten Felsen, alles weiß....ach das war wunderbar wirklich. Das war ein Moment,, da hatte selbst ich Weihnachtsfeelig. In München liegt leider kein Schnee. Hier schneit es gerade sehr stark. Ich wünsche Euch ein frohes Fest und haltet die Öhrchen steif, hab Euch alle urlieb.
24.12.07 12:12


73, 6 kg

also  irgendwas läuft da doch schief bei mir *wunder*. Dauernd dieses auf und ab, und weniger wirds auch nicht. Was mache ich bloß verkehrt? Allerdings zeigt meine Waage daheim jetzt weniger Fett an als früher. Aber da die eh immer was anderes anzeigt, weiß ich gar nicht, ob das auch wirklich stimmt. Das würde dann bedeuten, daß mein Krafttraining langsam anschlägt nach über 3 Wochen. Mal sehen was die Waage im Fitty sagt. Irgendwie ist es trotzdem total frustrierend, daß ich so zugenommen habe schon wieder. Hab so gehofft vor Weihnachten auf 71 runter zu kommen. Heute wollte ich eigentlich zum Training, bin aber total ko. Kann sein, daß ich deshalb erst morgen hin geh und dafür dann stärker trainiere. Vorgestern habe ich eine halbe Stunde gerudert. Das verbraucht fast genauso viele Kalos wie aufm Laufband, allerdings schwitz ich nicht so, find ich viel angenehmer. Aber in letzter Zeit schaff ich mitm Conditraining immer nur 300 Kalos zu verbrennen. Danach bin ich immer so was von fertig. Wieviel verbrennt ihr denn da jedes Mal so ungefähr?

22.12.07 10:34


74,0 oh man. Das komische ist, daß ich immer am Tag, an dem ich trainiere, und 1 Tag danach bis zu 1,5 Kilo mehr auf die Waage bringe. Das geht dann am 2. Tag wieder runter. Habt Ihr das auch? Woran liegt denn das? Finde das ziemlich deprimierend. Naja, hab auch gestern eine riesige Menge an Sauerkraut gegessen, vielleicht liegt das noch schwer im Magen? Keine Ahnung, an der Kalozahl kanns echt nicht liegen, bin weit unter 1000 Kalos geblieben. Heute gehen wir wieder ins Fitty am Abend. Mir ist aufgefallen, ich halts Conditraining echt besser durch, wenn ich derweil etwas lese. Dann konzentriert man sich nicht so drauf. Ich glaube, das mach ich jetzt immer so.
20.12.07 10:39


 [eine Seite weiter]

Page
Startseite
Archiv
Abonnieren
Kontakt
Gstebuch

Me
Gewichtsverlauf meine eigenen Abnehmtipps diary

meine Ziele

Johnny
mara
Lena

Lilly-Fairy

Clappy

Nicki

per.fake.tionistin

Credits
designed by
Host

Gratis bloggen bei
myblog.de