Alone

 

Mein Abnehmtagebuch

Auf meiner Blogseite möchte ich Euch erzählen, wie es mit meinem Abnehmwunsch klappt. Es ist für mich ein sehr schwieriges Vorhaben, da ich sehr starke Antidepressiva nehmen muss, aufgrund meiner starken Depressionen. Diese Medikamente bewirken allerdings, daß man sehr stark zunimmt. um genau zu sein, bis zu 30 Kilo. Ich habe diesem Medikament jedoch den "Kampf angesagt" und halte eine strenge Diät und gehe jeden zweiten Tag ins Fitnesscenter. Hier werde ich Euch also über meinen Gewichtsverlauf informieren. Wünscht mir Glück.

 

Ich mag diese...
Musiker: Avril Lavigne, Christina Aguilera, Cinema Bizarre
Sendungen: CSI Miami
Sportarten: Fitnesscenter, Skifahren, snowboarden
Hobbies: singen, Sport, fotografieren
Orte: wo ich schon überall war: Malaysien, Indien, Indonesien, Hong Kong, Ägypten, Frankreich, Dänemark, Italien.

Mehr ber mich...

Als ich noch jung war...:
wollte ich Skirennluferin werden.

Wenn ich mal gro bin...:
mchte ich stolz auf mich sein.

Ich wnsche mir...:
da ich mein Wunschgewicht von 55 Kilo erreiche.

Ich glaube...:
da man alles schaffen kann, wenn man nur hart genug dafr kmpft.

Ich liebe...:
mein Umfeld. Wo ich wohne und die Leute um mich rum.



Werbung



Blog

72,3 Kilo

 

Ich geh jetzt gleich ins Fitty weil ich nachher Uni habe.  

19.12.07 08:58


heut war mit der schlimmste Tag in meinem Leben. Ich musste ja zu dem einen Prof, weil ich bei dem bei der Hausarbeit durchgefallen bin. Der hat mich so was von fertig gemacht. Gesagt, für so Leute wie mich ist auf der Uni kein Platz, weil man hier wissenschaftlich arbeitet. Meine Hausarbeit sei ein Aufsatz aber keine wissenschaftliche Arbeit. Wie denn meine anderen Noten aussehen würde. Hab ihm gesagt, daß ich bis jetzt sonst nur Einsen hatte. Da hat er so getan, asl könne das absolut nicht sein und das die Noten dann nix wert wären und ich solle ihm doch sagen, wie ich mir jetzt meine Zukunft vorstelle. So Leuten wie mir gäbe er keine Chance auf Verbesserung ,weil das unfair den anderen Studenten gegenüber wäre, die gute Noten geschrieben hätten. Am liebsten hätte ich ihm da an den Kopf geworfen "aber andere sind nicht totkrank im Gegensatz zu mir und schlagen sich trotzdem tapfer durch". Aber das mit meiner Krankheit werde ich keinem anvertrauen, erst recht nicht diesem A****. Ich bin dann erstmal raus aus dem Gebäude und hab total geheult vor allen anderen Studenten, war mir aber in dem Moment so was von egal. Mein Papa hat mir dann etwas wunderbares gesagt: Du hast schon so viel durchgemacht in Deinem Leben und hast trotzdem niemals aufgegeben dafür bewundere ich Dich. Es war so unglaublich schön, einmal so einen Satz zu hören. Ich wusste nie, daß mein Papa so denkt. Meine Eltern sind total auf meiner Seite. Sie haben auch gesagt sie würden mir niemals einen Vorwurf machen, wenn ich die Uni jetzt abbreche, weil das meine Kräfte so übersteigt. Und daß ich immer einen Job finden werde, weil ich durch meine anderen Noten bewiesen habe, daß ich was kann. Trotzdem werde ich heute nacht wieder nicht schlafen können. So angegriffen hat mich noch nie Jemand zuvor. So als wäre ich der letzte Dreck. Mir ist zwar viel passiert in meiner Vergangenheit, aber das war das schlimmste in meinem Leben.
18.12.07 21:38


seit gestern abend ist mir tierisch schlecht und ich verbring die meiste Zeit des tages auf der Toilette . Echt grausam. Ich hab vorgestern aus Versehen ein Stück Hühnchenfleisch gegessen, daß noch roh war. Igitt. Habs leider zu spät bemerkt. Hoffentlich kommt es nicht daher. Ich muss nachher in die Uni und weiß echt nicht, wie ich da hinkommen soll, so elend ist mir. Ins Training geh ich heute auf keinen Fall. Hilft leider alles nix. Aber das ist echt gerade das geringste Problem. Hauptsache wieder fit.
18.12.07 08:46


was für ein Start in den Tag: die Waage zeigt 72,8 Kilo. Ich bin ja so was von happy. Langsam gehts echt vorran. Am Anfang war gar nix und jetzt die letzten Tage gehts echt schnell. Das ist so ein tolles Gefühl. Schon über 3 Kilo weg in so kurzer Zeit. Echt wahnsinn. Allerdings kann ich superschlecht einschlafen. Seitdem es so aussieht, als würde ich die Uni ned schaffen ist mir nur noch schlecht irgendwie. Kann auch kaum was essen. Da macht der Magen dicht. Obwohl meine Eltern mich echt das erste Mal so richtig unterstützen. Sagen, wenn ichs wirklich ned schaff, dann kann ich immer noch Sekretärin werden, das die immer Leute suchen. Ich versuche halt noch, so viele Fächer wie möglich zu schaffen, damit ich die Noten vorweisen kann. Das komische ist ja, die Fächer die ich schaffe, haben alle ne 1 davor, und dann gibts wieder welche die ich gar nicht schaffe. Nur diese beiden Extreme.Komisch, wenn ich Probleme oder Sorgen habe, hör ich immer automatisch mitm essen auf. Das ist immer so. Dann kann ich einfach nix runterkriegen. Oh man mir grausts so vor Weihnachten. Wenn ich gezwungen werden sollte, das fettige Zeug zu essen, gibts richtig Terror. Meine Tante ist da nämlich ne Kandidatin für. Meine Eltern lassen mich meistens in Frieden. Aber am 1. Weihnachtsfeiertag gibts bei meiner Tante wie jedes Jahr Ente ....superfettig. Ich find das echt eklig. Ich ess eh kaum noch Fleisch irgendwie. Heute habe ich superlange Uni. Ab 16 Uhr bis 22 Uhr, weil wir heute abend wieder nen Film ansehen müssen, über den wir im Seminar dann sprechen. Das schlimme daran: es sind keine normalen Filme sondern Kunstfilme, wo man meistens nicht mal die Handlung kapiert. Ich sags Euch, da läuft echt n verkehrter Film ab bei mir mit meinem Studium. 
17.12.07 08:54


mensch das ist zum heulen. Jetzt wollte ich gerade doch noch ins Fitty, weil ich mich dann besser fühl, dabei ham die Sonntags immer nur Vormittags für 2 Stunden auf. Grausam. Irgendwie fühl ich mich grad so rastlos, so als müsste ich unbedingt was tun. Morgen kann ich ja nicht zum Training, weil ich so lange Uni hab. Total doof irgendwie. Mal schauen ob ich irgendwo meine Pilates DVD find. Sonst mach ich die Übungen aus der Fit for Fun.
16.12.07 14:23


heute möchte ich gerne ein bisschen weniger essen. Heute früh hab ich 2 sehr kleine Brotscheiben mit Nutella gegessen. Den Rest des Tages gibt es Reiswaffeln und Diättrinkjoghurt.

Hatte heute morgen 400 Gramm mehr auf der Waage. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Weil die letzten 2 Male beim Training absolut nicht geklappt haben, und ich aufhören musste, weil mir so unglaublich schlecht geworden ist, trainiere ich erst am Dienstag wieder weiter. Ich glaube, ich sollte es mal  mit einer Pause probieren. Habt Ihr Fortschritte gemacht? Wie oft macht Ihr Sport in der Woche und wie lange?

16.12.07 11:44


sooo meine Süßen, heut muss ich euch was richtig tolles mitteilen. Die Waage ging wirklich nach unten : 73,0 gestern abend. Ich bin natürlich gleich vor Freude durch die Wohnung gehüpft, konnte es echt kaum glauben. Ich fühl mich total prima. Essenstechnisch habe ich jetzt ein weing umgestellt. Den Rat hab ich von meinem Trainer. Damit der Körper nicht mehr Fett speichert, weil er denkt, es ist ne Hungersituation da, ist es total wichtig, 5 Mal am Tag zu essen. Das können auch so Kleinigkeiten wie ein Apfel oder ne Reiswaffel sein. Damit kann man den Körper prima austricksen. Ich schaue jetzt immer, daß ich unter 1000 Kalorien bleibe für den Anfang. Das ist dann auch nicht zu extrem, weil ich ja noch Sport mache. Ich glaube, so fahre ich echt am besten. Weil ich auch selber das Gefühl habe, ich futtere rund um die Uhr *lach*. Gestern zum Beispiel am Abend ein bisschen 0,1 Hüttenkäse mit Tomaten. Das ist gesund. Ich denke wirklich, daß ist die beste Methode um FA vorzubeugen.- Angeblich soll man die dadurch nicht mehr haben, weil der Körper weiß, daß er regelmässig was kriegt. Ich finde, daß klingt echt super.

Hab Euch richtig lieb gewonnen, wollt ich Euch mal sagen. Es ist schön, daß es Euch gibt. Wünsch Euch nen schönen Tag. Bei uns hats geschneit, alles weiß. 

15.12.07 09:36


[erste Seite] [eine Seite zurck]  [eine Seite weiter]

Page
Startseite
Archiv
Abonnieren
Kontakt
Gstebuch

Me
Gewichtsverlauf meine eigenen Abnehmtipps diary

meine Ziele

Johnny
mara
Lena

Lilly-Fairy

Clappy

Nicki

per.fake.tionistin

Credits
designed by
Host

Gratis bloggen bei
myblog.de